Presserat mahnt zur Sorgfaltspflicht

Die Aktion Transsexualität setzt sich sich immer wieder für wahrheitsgetreue Berichterstattung über Transsexualität und einen respektvollen Umgang mit der Geschlechtsidentität von transsexuellen Menschen ein. Der Deutsche Presserat hat erneut eine Beschwerde von ATME e.V. ernst genommen und sprach nun einen Hinweis gegen die Frankfurter Rundschau aus. In einem Artikel vom 26. März 2010 wurde behauptet, das Transsexuellengesetz sichere die Übernahme medizinischer Leistungen durch die Krankenkassen.

Weiterlesen

Nur Schweden verbietet Diskriminierung transsexueller Menschen

Seit heute gibt es den neuen Jahresbericht der europäischen Agentur für Grundrechte, den Grundrechtereport 2009. Das Thema Transsexualität, bzw. Geschlechtsidentität, bekommt in dem 175 Seiten umfassenden Bericht immerhin 20 Zeilen.

Darin erfahren wir, dass Schweden bislang das einzige europäische Land ist, in welchem die Diskriminierung transsexueller Menschen und transgender-Personen verboten ist. In allen anderen Ländern gibt es diesen Schutz vor Diskriminierung nicht oder nur ungenügend. Wie sich das auf die geschlechtliche Anerkennung auswirkt, wird leider nicht berichtet.

Weiterlesen