Podiumsdiskussion in Stuttgart

VERANSTALTUNGSTIPP

Der Menschenrechtskommissar des Europarates Thomas Hammarberg hat am 29. Juli u.a. Deutschland für seinen Umgang mit transsexuellen Menschen kritisiert. Zwangssterlisationen und die Definition von Transsexualität als "Identitätsstörung" stünden nicht im Einklang mit der europäischen Menschenrechtspolitik. Eine ähnliche Meinung vertrat auch der CEDAW-Menschenrechtsausschuss der Vereinten Nationen.

Weiterlesen

Menschenrechtskommissar des Europarates Thomas Hammarberg kritisiert Zwangssterilisationen

Gesetzliche Regelungen, die transsexuelle Menschen dazu zwingen, sich zwangssterilisieren zu lassen, um per Gesetz rechtlich anerkannt zu werden, sind ein klarer Verstoss gegen die von der EU geforderte körperliche Unversehrtheit einer Person. Dies machte Thomas Hammarberg, Menschenrechtskommissar des Europarates in einer Stellungnahme vom 29. Juli 2009 klar. Damit verstösst das von CDU und SPD jüngst einer Minimalreform unterzogene Transsexuellengesetz gegen europäisches Recht.

Weiterlesen